Was & Wo

    There are no translations available.

    Rund um Fürfurt  und Ihre Ferienwohnung an der Lahn
    Zu Wasser, zu Rad und zu Fuß lassen sich in reizvoller Landschaft erlebnisreiche Tagestouren unternehmen,  und das Schöne, wenn die Luft oder die Lust für den Rückweg nicht mehr reicht, steigen Sie zu günstigen Konditionen in die Lahntalbahn um.


    Kanu fahren
    direkt im Ort können Sie wassern und über Willis Bootsverleih Tagestouren  buchen. Wir sind gerne bei der Vermittlung behilflich.  Rechtzeitige Buchungen während der Saison werden empfohlen.  Auch Mehrtagestouren in Kajaks oder Familienbooten können Sie rund um Ihr Feriendomizil unternehmen.

    Wandern
    Gut erschlossene Wanderwege laden ein, die Lahn und ihr Hinterland mit seinen üppigen Wiesen und ausgedehnten Wäldern, seiner reichen kulturhistorischen Geschichte und den faszinierenden Zeugnissen seiner erdgeschichtlichen Vergangenheit  zu erkunden.  Schöne Tagestouren Richtung Limburg und Weilburg beginnen direkt am Haus. Über einen regionalen Wanderverein können zusätzliche Tourenbeschreibungen und Veranstaltungen abgefragt werden.  Vom Feldberg bis zur Lahn wurde 2011 ein 400km langes Streckennetz ausgewiesen. Informationen hierzu hält das Taunus-Informationszentrum (TIZ) Oberursel bereit.

    Radwandern
    Fürfurt liegt direkt am prämierten Lahntalradweg, der von der Lahnquelle bis zur Rheinmündung führt, und am Lahnfernweg R7 ,  der Weiltalweg, ist schnell von hier aus zu erreichen; darüber hinaus gibt es in der Region eine Vielzahl weiterer Streckennetze  für jeden Geschmack.

    Den sportlichen Aktivitäten in der Region sind (fast) keine Grenzen gesetzt, ebenfalls ganz in der Nähe können Sie schwimmen, saunieren, angeln, reiten,  Ballon fahren, der nächste Golfplatz liegt 15 km entfernt, ein Erlebniskletterwald 25 km.

    Ausfllugssziele

    Geopark Westerwald-Lahn-Taunus  Natur- und Kulturerleben liegen in der Region nahe beieinander. Ihre Urlaubsregion ist ein "steinreiches Land" mit kultur- und sozialgeschichtlich engem Bezug zum Bergbau seit der Steinzeit.. Das Wissen um dieses natur- und kulturhistorische  Erbe und der Wunsch, die oft einzigartigen Naturdenkmäler aus den Tiefen der Erdgeschichte einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, münden in dem Projekt Geopark. In beschaulichen Tagesausflügen von Fürfurt aus lassen sich viele der Stationen erkunden. So der Unika Steinbruch  (UNESCO-Weltkulturerbe) in Villmar mit dem angrenzenden Marmormuseum die Kubacher Kristallhöhle, die Grube Fortuna oder die Tropfsteinhöhle Herbstabyrinth.

    Auch der Tiergarten Weilburg mit Bären, Wölfen und Luchsen  oder die Vogelburg Weilrod, ein "Seniorenpark" für Papageien, lohnen einen Abstecher für Groß und Klein.

    Die Burgen und Schlösser an der "romantischen Lahn" fanden bereits Erwähnung. Einen Besuch der mittelalterlichen Altstadtkerne empfehlen wir auch für diverse Gaumenfreuden im wörtlichen und übertragenen Sinn. Die meisten Stadtführungen haben Erlebnischarakter. Lassen Sie sich entführen in die Geschichte und Geschichten der Goethestadt Wetzlar, der Residenzstadt Weilburg - Perle an der Lahn -, nach Braunfels, Limburg, Bad Camberg oder Idstein.

    Die regionale Kunst- und Kulturszene schöpt aus einem reichen Fundus. Ob Literatur, Theater, Bildende Kunst, Kleinkunst, Musik, sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne und geben hier nur einen Hinweis auf einige wenige Schmankerln:  Über die Wintersaison hinweg findet in der bakocken Weilburger Schlosskirche  die Konzertreihe Alte Musik im Weilburger Schloss statt.  Zu den Autorenlesungen in  der Weilburger Residenzbuchhandlung kommt ein ausgesuchtes Publikum.  Der Hessentag 2017 in Rüsselsheim am Main ist ein Event für Groß und Klein. Die auch überregional renommierten Weilburger Schlosskonzerte im Juni und Juli im stilvollen Ambiente des Weilburger Schlosses sollte man nicht verpassen. Auch der Hessische Kultursommer ist mitlerweile zur Institution geworden, auch für Kinder. Mit 2000 Veranstaltungen für Groß und Klein an besonderen Orten feiert Hessen 22 Jahre Kultursommer.

    Selbst für archäologisch Interessierte hat die Region einiges zu bieten, Kelten und Römer haben Spuren ihrer Alltagskultur und von ihrem Zusammentreffen aus dem Beginn unserer Zeitrechnung hinterlassen. Die wohl bekannteste Stätte ist die Saalburg, eine Limesgarnison der Römer,  neuere Ausgrabungen bezeugen auch Limessiedlungen  in Hüttenberg und künden von einer bedeutenden Grenzstadt  in Waldgirmes (Wetzlar). Ein in Teilen rekonstruiertes keltisches Oppidum kann man auf dem Dünsberg bei Wettenberg erwandern. Einen Tagesausflug lohnt auch der Herrscher vom Glauberg.

    Unterschiedlichste Interessen und Aktivitäten lassen sich bei uns mit einem beschaulich ruhigen Urlaub verbinden.
     
    Lahntal Tourismus Verband e. V.